Waldpflanzung

Banner Homepage 8

Waldpflanzung
 
Bei Waldpflanzungen gibt es die Wahl zwischen maschineller Pflanzung und Handpflanzung. Während bei maschineller Pflanzung Unternehmen beauftragt werden, kann die Handpflanzung bei entsprechender Kentniss auch selber durchgeführt werden. Das zu bevorzugende Pflanzverfahren ist hierbei abhängig von Baumart, Größe der Pflanzen und Wurzeln, also im Prinzip abhängig von der Pflanze selbst.
 
Linie
 
Vorbereitungen
Bevor jedoch mit der Pflanzung begonnen werden kann, ist meist die Fläche entsprechend vorzubereiten. So kann es nötig sein Altbäume zu entfernen, um Licht zu schaffen. Doch dabei ist zu beachten, dass zuviel Licht wieder zu einer überhand nehmenden Begleitvegetation führt und damit zu unmittelbarer Schaffung einer Konkurrenz um Licht, Wasser und Nährstoffe. Konkurrenzvegetation kann im Vorgang niedergetreten und -gemäht werden. Der Waldboden kann eventuell durch Auflockern und Durchmischen des Bodens an der Pflanzstelle verbessert werden.
Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, kann mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden. Jedoch ist es hier nötig, die richtige Anzahl an Pflanzen zu bestimmen. Diese ist abhängig von der Baumart und von der Qualitätserwartung des Waldeigentümers. Stehen die Bäume zu weit auseinander, werden sie zu astig, was zu einer verminderten Holzqualität führt. Stehen sie zu eng, erhöhen sich die Pflanz- und die Pflegekosten. Außerdem steigt bei Nadelbäumen die Wind- und Schneebruchgefahr. Werden verschiedene Baumarten auf einer Fläche zusammen gepflanzt, kann durch falsche Mischungsverhältnisse leicht auch eine Baumart ausfallen.
 
Die WBV Neuburg-Schrobenhausen steht Ihnen bei der Pflanz-Vorbereitung in Form einer betrieblichen Beratung gern zur Seite und plant mit Ihnen gemeinsam alle nötigen Maßnahmen. Auch beraten wir Sie gerne hinsichtlich geeigneter Baumarten. Weiterhin helfen wir gerne bei der Bestellung der Pflanzen und der Organisation von Dienstleistungen, falls Sie die Pflanzung nicht selber durchführen wollen. Brauchen Sie Hilfe? Dann kontaktieren Sie uns unter Tel: 08252/9102696 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Weitere Informationen finden Sie auch hier:
 
Linie
 
Pflanzverfahren
Im händischen Bereich gibt es verschiedene Pflanzverfahren. Wie zuvor bereits erwähnt, ist dieses abhängig von der Pflanze selbst. Das wichtigste Kriterium ist hierbei die Wurzelgröße und die Wurzelform. Leicht erlernbare Pflanzverfahren sind die Holspatenpflanzung und die Lochpflanzung. Komplexer sind dagegen das Buchenbühler Verfahren und das Rhodender Verfahren. Im Anschluß haben wir einige Videos herausgesucht, bei denen die Pflanzverfahren gezeigt werden. Man sollte jedoch beachten, dass eine Pflanzung nicht laienhaft erledigt werden sollte. Denn das Geld, dass man hierbei denkt zu sparen, zahlt man mehrfach durch Wuchsausfälle, schlecht wachsende Bäume und geringere Qualitäten zurück. Wenden Sie sich gerne an uns und wir vermitteln Ihnen regionale Firmen, die Ihnen bei der Pflanzung zur Seite stehen.
 
Wollen Sie lieber selber bestellen? Wir arbeiten mit regionalen Baumschulen zusammen. Bei diesen erhalten unsere Mitglieder 25% Rabatt auf die Bestellung und den 1000-Stück-Preis. Hier kommen Sie zu unseren Partner: bitte klicken
 
Folgende Videos können wir Ihnen zu den diversen Pflanzverfahren empfehlen:
 
Alternativ zur Pflanzung ist auch die Naturverjüngung eine Möglichkeit den Generationenwechsel im Bestand einzuleiten. Dabei wird die natürliche Absamung der Altbäume genutzt. Diese Art der Waldverjüngung zeichnet sich vor allem durch ihre wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile aus.
Weitere Informationen zur Naturverjüngung finden Sie auch hier:
 
Linie
 
Pflanzenschutz
Mit der Pflanzung sind auch zeitgleich Schutzmaßnahmen gegen Wildschäden zu ergreifen. Ansonsten sind beispielsweise Verbiß- und Schälschäden schwer zu vermeiden, was zu Pflanzausfällen führt. Ist ein flächenmäßiger Schutz notwendig, ist die kostengünstigste und wirksamste Methode ein Wildschutzzaun. Denken Sie daran, auch im Anschluß die Zäune regelmäßig auf Schäden zu kontrollieren. Auch können Pflanzen einzeln geschützt werden. Hier gibt es zum einen chemische Mittel die eingesetzt werden, zum anderen Schützhüllen, wie z.B. Wuchshüllen oder Kunststoffclips.
 
Wir haben regionale Abholorte für Wildschutzzäune für Sie eingerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie hier: bitte klicken
 
Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch hier:

Banner Holzmarkt Modul

Banner Videoschulungen Modul
 

Banner Newsletter Modul

Banner Facebook Modul

Banner Youtube Modul

Banner Instagram Modul

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.